• Rechtsanwälte Dr. Kahl + Dr. Koch + Metz | Wissen
  • Rechtsanwälte Dr. Kahl + Dr. Koch + Metz | Wissen
  • Rechtsanwälte Dr. Kahl + Dr. Koch + Metz | Wissen
  • Rechtsanwälte Dr. Kahl + Dr. Koch + Metz | Wissen

Verjährung bei Sexualstraftaten

Die jetzige Änderung, dass der Verjährungsbeginn bei Sexualdelikten von 18 auf 21 Jahr hochgesetzt wurde, ist ein Tropfen auf den heißen Stein.

Letztendlich gelten die kurzen Verjährungsfristen von 10 Jahren ab dann, lediglich bei der Vergewaltigung sind es 20 Jahre. Immerhin aber hat der BGH nunmehr in einer sehr wichtigen Entscheidung ausgeführt, daß bei traumatisierten Opfern, die erst später - zB. durch Therapie - überhaupt wieder Kenntnis von einer zurückliegenden Vergewaltigung erlangen, doch noch unter bestimmten Bedingungen Ansprüche gegen die Täter stellen können. Hier konnte ich bereits mehrfach für lange zurückliegende Vergewaltigungen Zahlungen für die Opfer durchsetzen.

Auch eine weitere Entscheidung des BGH ist von Interesse für Betroffene: erstmals wurden deutlichst höhere Schmerzensgeldansprüche ausgeurteilt! Begrüßenswert ist auch die dann in 2013 erfolgte Änderung der Verjährungsverlängerung für Vergewaltigungsopfer bezüglich deren Geltendmachung von Schmerzesgeld von 3 auf 30 Jahre ab dem 21 Lebensjahr. Der Gesetzgeber ist also viel opferfreundlicher bei der Geltendmachung materieller Ansprüche gegen den Täter, scheut aber die entsprechende Verlängerung bei strafrechtlichen Verfolgungen. Wieso? Die Begründung " Rechtsfriede " hat für mich einen schalen Beigeschmack, dient eher der Belastungsreduktion bei Staatsanwaltschaft und Gerichten!

Rechtsanwälte Dr. Kahl + Dr. Koch + Metz
Goethestraße 2
61231 Bad Nauheim
  • In dringenden Fällen und Konfliktlagen, die ein sofortiges Handeln notwendig machen, sind wir 24h für Sie erreichbar: 01 76 / 70 36 95 18 Innerhalb unserer Geschäftszeiten wählen Sie jedoch bitte: 0 60 32 / 93 74 104

Ihre Daten
Ihr Anliegen
  1. Alle Felder mit einem * werden zur Bearbeitung der Anfrage benötigt! Sind alle ausgefüllt?

  2. Wenn Sie eine Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten wünschen oder Fragen bzgl. der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder erteilte Einwilligungen widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: info@kahl-koch-metz.de.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie zu personalisieren und um zu analysieren, wie unser Website-Angebot genutzt wird. Sie geben uns Ihre Einwilligung hierzu, indem Sie mit bestätigen oder indem Sie diese Website weiter verwenden. Weitere Informationen zu unseren Cookie-Richtlinie und unseren Datenschutzbestimmungen